Ergebnis Ihrer Suche


Monogram wurde 1945 von Jack Besser und Bob Reder in Chicago gegründet und fertigte ursprünglich Schiffs- und Flugzeugmodelle aus Balsaholz. Ab den 50er-Jahren brachte die Firma Plastikbausätze heraus und wurde bald einer der führenden amerikanischen Anbieter auf diesem Gebiet, zusammen mit Revell. Das Programm umfasste Autos in verschiedenen Massstäben, mit einem Schwerpunkt auf getunten Autos und Rennwagen, aber auch Flugzeuge, Schiffe und Militärfahrzeuge. Monogram gehörte von 1968 bis 1984 zu Mattel und fusionierte dann mit dem früheren Konkurrenten Revell. Revell-Monogram wurde 1994 an Hallmark und 2007 an Hobbico, einen Hersteller von ferngesteuerten Flugzeugmodellen, verkauft. Zusätzlich zu den Bausätzen wurden von 1989 bis 1991 in der Serie "Mini Exacts" Fertigmodelle im Massstab 1:87 produziert. Die kurzlebige Serie bestand aus Modellen von amerikanischen und europäischen Sportwagen (meist aktuell, aber auch einige Oldtimer) mit Karosserie aus Plastik und Chassis aus Diecast. Einige Modelle aus der Serie (Buick Grand National, Chevrolet Corvette) wurden später von Herpa mit verbesserten Details und Bodenplatten aus Plastik neu aufgelegt.

Hersteller: Monogram

  Buick Grand National
schwarz; USA 1987
Monogram (China), Artikel Nr. 2060
Plastik, Massstab 1:87; erworben 2017
bei Google suchen | bei eBay ersteigern | als Postkarte senden

Ein passender Eintrag gefunden!


Inhalt | Quellenverzeichnis | Modell-Datenbank