Hongkong

Nach dem zweiten Weltkrieg wurde die britische Kronkolonie Hongkong zu einem wichtigen Produktionsstandort für preiswertes Spielzeug. Die ersten Spielzeugautos waren meist Plastikkopien von europäischen Diecast-Modellen, oft in einem etwas grösseren Massstab und mit einem Friktionsantrieb versehen. Die Hersteller blieben zunächst anonym; wenn ein Markenname angegeben war, war dieser, wie etwa im Fall von Telsalda und Cragstan, der Name des Importeurs in Europa oder in den USA. In den 50er- und 60er-Jahren begannen dann einheimische Produzenten wie Blue-Box und Lucky Toys, ihre Spielzeugautos selbst zu vermarkten. Da laufend neue Anbieter auf den Markt kamen und die Markenbezeichnungen ständig wechselten, existierte bald eine grosse Vielfalt an Spielzeugautos aus Hongkong, deren Hersteller aber oft nicht einfach zu identifizieren sind. Angesichts der neuen Konkurrenz in den unteren Preissegmenten und der wachsenden Erfahrung der einheimischen Arbeiter wurde die Produktion in Hongkong auch für traditionelle Hersteller aus der westlichen Welt attraktiv: Bereits 1956 eröffnete der amerikanische Spielwarenkonzern Louis Marx eine Fabrik, und von 1965 bis 1967 liess Dinky Toys eine Serie von sechs amerikanischen Autos im Massstab 1:42 in der britischen Kolonie produzieren, später dann auch weitere Diecast-Modelle in kleineren Massstäben. In den späten 60er- und den 70er-Jahren wurden Spielzeugautos aus Diecast auch für einheimische Firmen ein wichtiges Produkt: MC Toy (die Vorläuferfirma von Maisto), Playart, Yat Ming und Zylmex hatten solche Modelle im Angebot, namentlich Autos und Nutzfahrzeuge in kleineren Massstäben als Konkurrenz zu den Produkten von Matchbox und Hot Wheels sowie Spielzeugautos in Massstäben zwischen 1:30 bis 1:48 mit Rückziehmotoren. Ab Mitte der 80er-Jahre verlagerte sich die Produktion rasch auf das angrenzende chinesische Festland. Zahlreiche Modellautohersteller haben aber noch heute ihren Hauptsitz oder eine wichtige Niederlassung in Hongkong. Das Modellautogeschäft Toyeast hat sich in seiner Diecast-Modellserie Tiny auf Fahrzeuge spezialisiert, die in Hongkong im Einsatz stehen.

Beispiele Beispiele


Inhalt | Quellenverzeichnis | Aus aller Welt