Südkorea

Wie in Japan werden in Südkorea seit den 50er-Jahren Spielzeugautos aus Blech und Zinkdruckguss hergestellt. Im Gegensatz zu den japanischen Produkten enthielten aber Erzeugnisse aus Korea meist keine Hinweise auf Hersteller und Produktionsstandort. Einige frühe Ausnahmen waren Clover Toys, Dae Jin und "S". Seit den 80er-Jahren werden Modelle nach aktuellen koreanischen Vorbildern im Massstab 1:32 bis 1:35 mit verschiedenen Herstellerbezeichnungen angeboten (Clover Toys, CM Toys, Kingstar, Sseca, Mica). Viele dieser Modelle sind noch recht spielzeughaft und verfügen über einen Rückziehmotor, aber einige neuere Modelle von koreanischen Autos in diesen Massstäben aus chinesischer Produktion von Pino B&D, Samsung und Jigamaree sind recht gut detailliert. Einer der älteren koreanischen Produzenten, Kingstar, hatte in den 70er- und 80er-Jahren auch Diecast-Modelle nach ausländischen Vorbildern in den Massstäben 1:43 und 1:64 im Programm. Die koreanischen Automobilhersteller bieten mittlerweile auch Werbemodelle in den Massstäben 1:18 und 1:24 an. Im Massstab 1:43 sind Modelle nach koreanischen Vorbildern im Programm von Ixo/Altaya (Hyundai Accent WRC) und Norev (koreanische Chevrolet-Modelle) zu finden. Neben den koreanischen Firmen liess in den 80er-Jahren auch der amerikanische Hersteller Ertl Modellautos in Südkorea produzieren.

Beispiele Beispiele


Inhalt | Quellenverzeichnis | Aus aller Welt