Ergebnis Ihrer Suche


Anker war ein bekannter Hersteller von Plastikspielzeug in der DDR. Die staatliche Spielzeugfabrik in Eisfeld im Süden Thüringens führte diesen Markennamen 1964 ein. Von 1974 bis 1981 wurden die Produkte der Fabrik unter dem Namen Piko verkauft, danach wurde der Betrieb offiziell in VEB Anker-Mechanik Eisfeld umbenannt. Anker produzierte verschiedene Plastikautos mit Fernlenkung oder Friktionsantrieb in grossen Massstäben von 1:15 bis 1:25, die als robustes Spielzeug konstruiert wurden, aber dennoch ziemlich exakte Nachbildungen der Originalfahrzeuge waren. Das Programm umfasste einen Wartburg 353 mit Fernlenkung sowie Trabant 601 und Barkas B1000 mit Friktionsantrieb, letzteren als Bus, Lieferwagen und Pritschenwagen, aber auch westeuropäische Autos wie Renault 6 Rodeo, Audi 100 Avant, Fiat 124 Coupé, 127 und 242, Alfa Romeo 1300 Junior Zagato, Jaguar XJS und Puch G.

Hersteller: Anker

  Barkas B 1000
Bus, hellblau/weiss; DDR 1964
Anker (DDR), Artikel Nr. 152
Plastik, Massstab 1:25; erworben 2016
bei Google suchen | bei eBay ersteigern | als Postkarte senden

Ein passender Eintrag gefunden!


Inhalt | Quellenverzeichnis | Modell-Datenbank