Ergebnis Ihrer Suche


Die Familie Enzmann, die in Schüpfheim im Schweizer Kanton Luzern ein Hotel und eine Garage führte, importierte unmittelbar nach dem zweiten Weltkrieg 60 Jeeps, baute sie für den zivilen Einsatz um und verkaufte sie an Bauern aus der Region. Einer der Enzmann-Brüder, Emil, der später mit seinen eigenen Sportwagen auf VW-Basis bekannt wurde, zeichnete um diese Zeit einen Modelljeep im Massstab 1:17, und die Familie begann mit der Produktion der Modelle aus Holz. Zwischen 1945 und 1949 entstanden rund 700 Stück, die als Bausätze oder als Fertigmodelle erhältlich waren. Ein Teil der fertig montierten und lackierten Modelle wurde an den offiziellen Importeur von Willys in der Schweiz, die Brüder Pierino und Giannetto Ambrosoli, verkauft und von diesen als Werbemodelle eingesetzt. 2011 liess Emil Enzmanns Sohn Karl den Jeep unter dem Namen Robs Jeep, benannt nach einem seiner Onkel, in einer geringen Stückzahl als unlackiertes Fertigmodell neu auflegen. Die Modelle wurden mit den originalen Werkzeugen in der Schweiz aus Schweizer Holz hergestellt.

Hersteller: Robs Jeep

  Willys Jeep
USA 1945
Robs Jeep (Schweiz)
Holz, Massstab 1:17; erworben 2015
bei Google suchen | bei eBay ersteigern | als Postkarte senden

Ein passender Eintrag gefunden!


Inhalt | Quellenverzeichnis | Modell-Datenbank