Ergebnis Ihrer Suche


Geoff Sear war ein Architekt aus Durban in Südafrika, der von Mitte der 80er-Jahre bis zu seinem Tod im Jahr 2011 in seiner Freizeit Modellautos in Kleinserie herstellte. Seine ersten Modelle waren Kopien von englischen Mikansue-Kleinserienmodellen, die im Stil der frühen Dinky Toys gehalten sind. Danach begann er mit der Produktion der Modellreihe Sear Models mit besser detaillierten Resin-Modellen im Massstab 1:43. Die Reihe umfasste mehr als 15 seltene britische Sportwagen aus den 50er- und 60er-Jahren, die es zuvor noch nie als Modellautos im Massstab 1:43 gegeben hatte. Ausserdem brachte Geoff Sear Modelle von zwei in Südafrika entworfenen und gebauten Autos heraus, den GSM Dart und den Protea Triumph. Die Modelle wurden nur auf Bestellung gefertigt, so dass bei der Herstellung Kundenwünsche berücksichtigt werden konnten (z.B. korrekte Nummernschilder oder spezielle Farben für Karosserie und Interieur).

Hersteller: Sear Models

  Fairthorpe Rockette
hellblau; Grossbritannien 1962
Sear Models (Südafrika), Artikel Nr. 18b
Resin, Massstab 1:43; erworben 2010
bei Google suchen | bei eBay ersteigern | als Postkarte senden

  GSM Dart
dunkelblau; Südafrika 1958
Sear Models (Südafrika), Artikel Nr. 17
Resin, Massstab 1:43; erworben 2010
bei Google suchen | bei eBay ersteigern | als Postkarte senden

  Protea Triumph
rot, Startnummer 9; Südafrika 1959
Sear Models (Südafrika), Artikel Nr. 9
Resin, Massstab 1:43; erworben 2010
bei Google suchen | bei eBay ersteigern | als Postkarte senden

3 passende Einträge gefunden!


Inhalt | Quellenverzeichnis | Modell-Datenbank