Ergebnis Ihrer Suche


Tootsietoy gehört zu den Pionieren in der Geschichte der Diecast-Modellautos. Die Ursprünge der amerikanischen Firma reichen ins späte 19. Jahrhundert zurück, als die Gebrüder Dowst in Chicago mit der Produktion von Textilzubehör und Miniaturfiguren aus Metalldruckguss begannen. Nach 1901 umfasste die Figuren-Serie auch dreidimensionale Nachbildungen von Autos. Das erste richtige Modellauto mit rollenden Rädern, eine winzige Limousine, wurde 1911 herausgebracht, gefolgt von einem Ford T im Jahr 1915. Der Name Tootsietoy wurde ab 1922 auf die Produkte der Firma aufgeprägt und 1924 als Handelsmarke eingetragen. In den folgenden Jahren produzierte die Firma eine Serie mit ziemlich realistisch nachgebildeten Autos und Lastwagen im Massstab 1:43 und kleiner, und ab 1933 war sie einer der ersten Modellautohersteller, der anstelle von Blei Zinkdruckguss einsetzte. Nach dem zweiten Weltkrieg konzentrierte sich Tootsietoy auf einfache Spielzeugautos in verschiedenen Massstäben und versuchte nie mit den immer aufwändigeren Diecast-Modellen der europäischen Hersteller zu konkurrieren. Noch heute gibt es unter dem Markennamen Tootsietoy Spielzeugautos aus Diecast und Plastik, die mittlerweile im Fernen Osten hergestellt werden.

Hersteller: Tootsietoy

  Buick Roadster
rot/schwarz; USA 1927
Tootsietoy (USA), Artikel Nr. 6001
Blei, Massstab 1:55; erworben 2012
bei Google suchen | bei eBay ersteigern | als Postkarte senden

  LaSalle Coupé
silber/schwarz; USA 1935
Tootsietoy (USA), Artikel Nr. 712
Diecast, Massstab 1:48; erworben 2012
bei Google suchen | bei eBay ersteigern | als Postkarte senden

  Mack AC
Kohlelastwagen, rot/beige; USA 1921
Tootsietoy (USA), Artikel Nr. 4639
Blei, Massstab 1:72; erworben 2011
bei Google suchen | bei eBay ersteigern | als Postkarte senden

3 passende Einträge gefunden!


Inhalt | Quellenverzeichnis | Modell-Datenbank