Ergebnis Ihrer Suche

Mercury wurde 1932 in Turin gegründet und importierte ursprünglich die Produkte des deutschen Spielzeugherstellers Märklin nach Italien. Kurz nach dem zweiten Weltkrieg brachte die Firma eine eigene Serie von Diecast-Modellautos heraus. Die ersten Modelle waren in verschiedenen Massstäben zwischen 1:40 und 1:50 gehalten, und ab 1954 folgten Modelle in 1:48, doch seit den frühen 1960er-Jahren verwendete Mercury den Standardmassstab 1:43. Daneben wurden zahlreiche Fahrzeuge in anderen Massstäben gefertigt, wie etwa Lastwagen in 1:50 und 1:80, Autos in 1:66 (Serien "Speedy" und "Micro") und 1:80, Motorroller in 1:30, Baumaschinen und Militärfahrzeuge und auch Schiffe und Flugzeuge. In den 1970er-Jahren geriet die Firma in finanzielle Schwierigkeiten, 1980 musste sie ihre Tore schliessen. Von 1994 bis 2007 wurden Wiederauflagen von Mercury-Modellen aus den 1950er- und frühen 1960er-Jahren von der Firma Scottoy hergestellt. Eine weitere Serie mit ähnlichen Wiederauflagen wurde 2019 von der italienischen Zweigstelle des französischen Verlags Hachette lanciert.

Fiat 127
blau; Italien 1971
Mercury (Italien), Nr. 311
Diecast, Massstab 1:43; erworben 2010
bei Google suchen | bei eBay ersteigern
Fiat 128 SL Coupé
orange; Italien 1972
Mercury (Italien), Nr. 315
Diecast, Massstab 1:43; erworben 2008
bei Google suchen | bei eBay ersteigern
Fiat 2300 S Coupé
dunkelrot; Italien 1961
Mercury (Italien), Nr. 23
Diecast, Massstab 1:43; erworben 2020
bei Google suchen | bei eBay ersteigern
Maserati 3500 GT
silber; Italien 1957
Mercury (Italien), Nr. 24
Diecast, Massstab 1:43; erworben 2020
bei Google suchen | bei eBay ersteigern

4 passende Einträge gefunden!